× Home Exhibition View Veranstaltungen Presse Über Uns Kontakt
Menu EN DE


Veranstaltungen

Andere Heimaten – Eröffnung der Ausstellung
FHXB Museum

Adalbertstraße 95a, 10999 Berlin
21. November 2017. Dienstag, 19:00 Uhr

We Are Born Free – Live-Radiosendung
FHXB Museum

Adalbertstraße 95a, 10999 Berlin
26. November 2017. Sonntag, 18:00 Uhr

Der politische Aktivist und Refugee Moro Yapha wird zusammen mit Muhammad Lamin Jadama, Petros Byansi und den Moderatoren Julia Stier and Florian Kohler im Kontext der Ausstellung eine Live-Radiosendung seines Projekts „We are born free!“ streamen.

WeAreBornFree
KljUFI
FHXB Museum

Podiumsgespräch “Drogenverkäufer als Projektionsfläche für gesellschaftlichen Hass”
Aquarium (Südblock)

Skalitzer Str. 6, 10999 Berlin
6. Januar 2018. Samstag, 18:00 Uhr

Die Diskussion analysiert die vorhandenen Stereotypen, die einerseits medial konstruiert, andererseits juristisch verankert sind, hinterfragt diese öffentliche Wahrnehmung, und findet bestenfalls neue Ansätze im Umgang damit. Dazu sind Experten aus verschiedenen Fachgebieten eingeladen, die die Formen legitimierten Rassismus gemeinsam in dieser Podiumsdiskussion erörtern.

Mit Josephine Apraku, Afrikawissenschaftlerin, Co-Leiterin des Institut für diskriminierungsfreie Bildung, Leandra Balke, BA Soziologie, Universität Hamburg, Maximilian Plenert, Vorstandsmitglied von Akzept e.V. (Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik) und wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Deutschen Hanf Verband, Tahir Della, Aktivist bei Initiative Schwarze Menschen in Deutschland Bund e.V. und glokal e.V. Berlin (Verein für machtkritische Bildungsarbeit und Beratung)
Moderation: Jost Neumann, Kommunikationsberater

Südblock
Deutscher Hanf Verband
Initiative Schwarze Menschen in Deutschland Bund e.V.
Institut für diskriminierungsfreie Bildung

Drogen, Arbeit und Rassismus im öffentlichen Raum
Salon der Rosa Luxemburg Stiftung

Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin
11. Januar 2018. Donnerstag, 19:00 Uhr

Die von Scott Holmquist Studio mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung organisierte Diskussion wird sich mit der emotional aufgeladenen Debatte um das Verkaufen von illegalen Drogen im öffentlichen Raum, die ist von medialen Bildern, subtilen Ängsten, rassistischen Stereotypen und vor allem von Leerstellen geprägt. Die zweite Diskussionsveranstaltung möchte der Komplexität der Thematik Raum geben und über Fragen von Sichtbarkeit, Kriminalität, Drogenkonsum, Arbeitsbedingungen und Entrechtung diskutieren. Dafür lädt die Rosa Luxemburg Stiftung vier Expert*innen ein, die Situation zu analysieren, Probleme offen zu adressieren und politische Lösungen für alle denkbar zu machen.

Mit Monika Mokre (Politikwissenschaftlerin an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und Refugee-Aktivistin), Ralf Köhnlein, Fixpunkt e.V., Scott Holmquist, Künstler, Moro Yapha, Pädagoge und Radiomacher des Empowerment Radios 'We Are Born Free'
Moderation: Dr. Andrea Kretschmann, Kriminologin und Kulturwissenschaftlerin

Synchronübersetzung: Frank Thomas
Judith Rückner, Aktivistin und Dozentin, Universität Alice Salomon



Rosa Luxemburg Stiftung

Görlitzer Park im Gegenlicht – Gespräche über Nachbarschaft, Skandalbilder und Politiken
FHXB Museum

Adalbertstraße 95a, 10999 Berlin
14. Januar 2018. Sonntag, 17:00 Uhr

Diskussionsveranstaltung organisiert vom Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg getrennt von der Ausstellung.
Der heutige Görlitzer Park wurde in der Vergangenheit und Gegenwart – nicht zuletzt wegen des dort sichtbaren Drogenhandels – immer wieder als gefährliche Zone dargestellt. Gleichzeitig war und ist der Ort immer schon ein Raum des Ankommens, Ansiedelns und Aneignens sehr vieler unterschiedlicher Menschen. In der jüngeren Zeit wirken auf den Bezirk Faktoren ein wie die knappen öffentlichen Mittel, die Gentrifizierung des Quartiers und Verdrängung von Mieter*innen sowie der Zuzug von Besserverdienenden auf der einen und der von Geflüchteten mit und ohne aufenthaltsrechtlichen Status auf der anderen Seite. Im diesem Zusammenspiel verdichten sich derzeit faktische, „hausgemachte“ und auch konstruierte Probleme. Gleichzeitig wird dabei das ganz normale Miteinander im Alltag in und um den Görlitzer Park verdeckt.

Wir diskutieren mit unterschiedlichen Stimmen, um einen Blick jenseits von Skandaldebatten auf den Görlitzer Park zu werfen.

With Florian Fleischmann: Gründungsrat für den Parkrat des Görlitzer Parks, Cengiz Demirci: Parkmanager (angefragt), Clara Herrmann: Kulturstadträtin Friedrichshain-Kreuzberg (angefragt), Stefan Höhne: TU Berlin, Center for Metropolitan Studies
Moderation: Shelly Kupferberg, freie Journalistin

FHXB Museum

© 2017 Scott Holmquist